Lebensstil-Optimierung

Was können Sie selber zu Ihrer Gesundheit beitragen?

Pflegen wir unseren Garten der Gesundheit!

Gesundheit ist wie ein Garten, der gepflegt werden muss! Ein schöner Garten hat viele Beete (Ernährung, Bewegung, innere Einstellung und Denkweise, Umgang mit Gefühlen,…) die kultiviert werden müssen. Die Natur bringt die Früchte hervor, doch wir selber müssen sie hegen und pflegen, das Unkraut schlechter Gewohnheiten ständig ausreißen und die Beete mit einer gesunden Verhaltensweise gießen. Wenn wir mit der Natur leben, also im Einklang mit den Gesetzen der Natur bleiben, dann wird der „Garten der Gesundheit“ zur vollen Blüte kommen.

Wir selber sind  für unseren Gesundheitszustand verantwortlich!

Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitsexperten können uns nur unterstützen! Jede Krankheit und jedes Symptom hat immer eine Vielzahl von Ursachen, die leider nicht immer klar ersichtlich sind. Sehr häufig aber sind diese im Lebensstil des Betroffenen zu finden.

Mögliche Krankheitsauslöser:
Fasten

  • Körperlich: Äußere oder innere Gifte, Mikroorganismen, Unfälle/Gewalteinwirkungen, Über- oder Unterforderung von Organen, falsche Ernährung, mangelnde Bewegung
  • Geistig: langanhaltende negative Emotionen als Folge negativer Denkmuster
  • Sozial: Isolation, mangelnde Anerkennung, Disharmonie mit der Umgebung
  • Seelisch: Mangelnde Sinnerfüllung, Unkenntnis woher wir kommen, wohin wir gehen, wozu wir leben.

Wenn nicht alle diese Bereiche ständig gepflegt werden, ist die Gefahr groß, dass Krankheiten auftreten.
Kein Therapiekonzept wird langfristig Erfolg haben, wenn nicht auch der Patient seinen Teil durch Optimierung seines Lebensstils zur Therapie beiträgt.

 

Wir unterstützen Sie dabei, die Schwachpunkte Ihres Körpers sowie Ihres Gesundheitsverhaltens aufzuspüren und erarbeiten mit Ihnen Ihren persönlichen Weg zu einem gesünderen Lebensstil. Keine Extreme sind notwendig, sondern die goldene Mitte ist anzustreben.

Neben unserer Ernährung, die eine ganz zentrale Rolle bei sehr vielen Störungen spielt, sind es vor allem unsere Gedanken und Gefühle, die den Trend zu Gesundheit oder Krankheit bestimmen. Wie schon in der chinesischen Medizin beschrieben, sind besonders chronischer Stress, Angst, Sorgen und Ärger häufige Krankheitsursachen.

Die Kommentare wurden geschlossen